Bis 22.00 Uhr kann die Ausstellung zur Geschichte der Wasserburg Haus Graven, die in diesem Jahr um Teile der früheren Sonderausstellung „Der Schwarze Tod auf Haus Graven“ erweitert wurde, besichtigt werden. Die Dauerausstellung konzipierte ein Arbeitskreis von Vereinsmitgliedern mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Rheinland. Mitglieder dieses Arbeitskreises geben gern Auskunft zu den ausgestellten Dokumenten und Exponaten.

Gezeigt wird außerdem die aktuelle Kunstausstellung „In der Tiefe des Sichtbaren“ – Malerei von Hugo Boguslawski, Matthias Brock, Min Clara Kim, Lars Reiffers und Elizabeth Weckes.  

Eintritt frei

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Scroll to Top